Christ My Song-Logo
Hymn score of: Mein Gott, was ich gewünscht - Gottesruf zum Weiterziehen (Carl Johann Philipp Spitta/Johannes Thomas Rüegg)

Christ My Song - 153

Mein Gott, was ich gewünscht - Gottesruf zum Weiterziehen
(Carl Johann Philipp Spitta/Johannes Thomas Rüegg)

Gottesruf zum Weiterziehen.

1. Mein Gott, was ich gewünscht,
  hast du mir nicht verliehen;
vom liebgewordnen Ort
  soll ich zum fremden ziehen.
Doch weil ich weiß, du bist's,
  der mir gerufen: Geh!
so bin ich gern bereit,
  dein Wille nur gescheh.

2. Wohl dacht ich: hier ist's gut,
  die Hütte aufzuschlagen;
hier werd ich einmal ruhn
  nach manchen Wandertagen.
Hier ist der Ort, dahin
  dein Wille mich gestellt;
hier weide ich die Herd'
  und baue hier das Feld.

3. Du ließest es geschehn
  und mir es wohl gelingen;
ich konnt von Herd' und Feld
  dir Erstlingsopfer bringen.
Mit Freuden ging ich aus,
  mit Danken ging ich ein,
du kröntest Müh und Fleiß
  mit Segen und Gedeihn. –

4. Mein König und mein Herr,
  der du die Welt regierest,
und aus den Augen auch
  das Kleinste nicht verlierest,
weil du, ja du allein,
  mich heißest weitergehn,
hast du mir auch gewiss
  was Bessres ausersehn.

5. Ich gehe denn, wohin
  dein Ruf mich auch entsende,
ich lege mein Geschick
  getrost in deine Hände.
Ich weiß, ich werd es dir
  noch danken tief gerührt,
dass du mich wunderlich,
  doch weislich hast geführt.

6. Eins bitt' ich nur, o Herr,
  das musst du mir gewähren,
dies Eine kann ich hier
  und dort und nie entbehren:
Geh mit mir, wo ich geh,
  ach, leit und führe mich,
und sei und bleib mein Gott
  hier und dort ewiglich.

Carl Johann Philipp Spitta, Psalter und Harfe, 204-206.

            PDF - Midi