Christ My Song-Logo
Hymn score of: Was zagst du? Gott regiert die Welt (Johann Adolph Schlegel/Johannes Thomas Rüegg)

Christ My Song - 1577

Was zagst du? Gott regiert die Welt
(Johann Adolph Schlegel/Johannes Thomas Rüegg)

Was zagst du? Gott regiert die Welt.

1. Was zagst du? Gott regiert die Welt;
  und der ist ja allmächtig.
Den Arm, der alles Fleisch erhält,
  was macht dir den verdächtig?
    Wenn Meeresflut,
    Schwert, Feuersglut,
  uns schon ereilet hätten,
  da kann doch er noch retten.

2.  Was zagst du? Gott regiert die Welt;
  und der ist der Allweise.
Stets dient der Weg, der ihm gefällt,
  zum Heil dir, ihm zum Preise.
    In Finsternis
    führt er gewiss,
  oft aus der Nacht der Leiden
  ins hellste Licht der Freuden.

3.  Was zagst du? Gott regiert die Welt,
  ist stets allgegenwärtig;
wenn sich dein Herz verlassen hält,
  dir nah, zu helfen fertig.
    Sein Odem nur
    trägt die Natur;
  trägt, wo auch jeder walle,
  doch allenthalben Alle.

4.  Was zagst du? Gott regiert die Welt;
  und der ist ein Erbarmer,
dir sagt's ein teurer Lösegeld:
  auch Sündern ein Erbarmer.
    Auf! Fasse Mut!
    Des Sohnes Blut
  sagt's dir bei jedem Harme,
  wie gern er sich erbarme.

5.  Was zagst du? Gott regiert die Welt;
  und der ist auch geduldig.
Zwar wenn er ins Gericht uns stellt,
  sind selber Fromme schuldig.
    Doch sein Gericht
    trifft Fromme nicht;
  drum sei gewiss, er schone
  auch dein in seinem Sohne.

6. Nun, Gott, da du die Welt regierst,
  wie dürft ich ängstlich zagen?
Ein Leid, in welches du mich führst,
  soll nie mich niederschlagen.
    Ich hoff auf dich;
    du lässest mich
  bald deine Hilfe schauen.
  Dir, dir will ich vertrauen.

Johann Adolph Schlegel, in: Johann Peter Lange, Deutsches Kirchenliederbuch,
Praktische Abteilung, 1843, Lied 537.

            PDF - Midi