Christ My Song-Logo
Hymn score of: Geh und säe Tränensaat (Johann Baptist von Albertini/Johannes Thomas Rüegg)

Christ My Song - 1782

Geh und säe Tränensaat
(Johann Baptist von Albertini/Johannes Thomas Rüegg)

Geh und säe Tränensaat.

1. Geh und säe Tränensaat,
  streu ihn aus, den edlen Samen!
In das Buch der Mutterstadt
  zeichnet Jesus deinen Namen
    mit der Tränen Perlen ein;
    treuer Dulder, geh und wein!

2. Jedes Zährlein, hier geweint,
  wird zum Edelstein der Krone,
die am Wonnetag vom Freund
  dir gereicht wird dort am Throne,
    wenn du Priester einst und Fürst
    über Himmelsheere wirst.

3. Alle Seufzer, hier entflohn
  deinem Busen, dem gepressten,
steigen auf – und Gottes Sohn
  sammelt dort sie zu den Festen,
    wo sie einst als Luft der Lust
    wieder atmet deine Brust.

4. Sieh! die Saat der Trauer sprießt
  fröhlich auf, und grünt und blühet:
süßen Arbeitslohn genießt
  hier schon, wer sich redlich mühet.
    Sieh die Flur zur Ernte weiß!
    Lohnt sich Mühe nicht und Schweiß?

5. Aber welche Seligkeit
  harrt erst dein am Tag der Garben!
Aus ist dann des Kummers Zeit;
  in des Morgenrotes Farben,
    um die Stirn den Erntekranz,
    schwebst du auf zu ewgem Glanz.

6. Deine Garben bringest du:
  Herr, sieh mich und meine Kinder!
"Komm!" ruft er, "geh ein zur Ruh,
  treuer Knecht! der Überwinder
    Palm und Krone seien dein!
    Komm, bei mir dich nun zu freun!"

Johann Baptist von Albertini, in: Johann Peter Lange, Deutsches Kirchenliederbuch, 1843, Lied 635.

            PDF - Midi