Christ My Song-Logo
Hymn score of: Ich kehre wieder (Johann Peter Lange/Johannes Thomas Rüegg)

Christ My Song - 2009

Ich kehre wieder
(Johann Peter Lange/Johannes Thomas Rüegg)

Ich kehre wieder.

1. Ich kehre wieder
  ins Heimattal,
ich leg mich nieder
  in Gottes Wahl.
Hier blüht da große
  ersehnte Glück,
im Vaterschoße:
  ich kehr zurück. PDF - Midi

2. Auf allen Höhen
  der eignen Wahl
da musst ich stehen
  in Sorg und Qual;
Glück war gefunden
  in blauer Fern,
Glück war entschwunden,
  ein Himmelsstern.

3. Was soll ich schweben
  im Kreis der Not!
Die Angst im Leben,
  das ist der Tod.
Ja, Tod ist's, schweifen
  im eitlen Wahn,
das Glück zu greifen
  auf ird'scher Bahn!

4. Du Kind vom Herde
  der Gottesruh,
auf fremder Erde
  hier bettelst du,
hier vor den Türen
  der Kreatur?
Lass heim dich führen
  zum Vater nur!

5. Dem armen Glücke
  stellst du, o Schmach,
mit wildem Blicke
  als Räuber nach.
O kehre, kehre,
  du Fürstensohn,
zur Höh, zur Ehre,
  zum Vaterthron!

6. Ich kehre wieder
  zu dir zurück,
senk auf mich nieder,
  Herr, deinen Blick,
vergib dem Kinde,
  das dich verließ,
im Trug der Sünde
  sich selbst verstieß.

7. Ich konnte wähnen,
  fort müsste ziehn
zur Welt mein Sehnen;
  dich müsst ich fliehn;
müsst dir entreißen
  in Ungeduld
was du verheißen.
  Vergib die Schuld!

8. Ich wollt besitzen
  die Welt allein,
da ward zu Blitzen
  ihr Sonnenschein,
zu Finsternissen
  ward mir ihr Licht,
und mein Gewissen
  ward mein Gericht.

9. Du hast gerufen
  im Liebeston
mich an die Stufen
  vor deinem Thron.
Hier sink ich nieder,
  mit mir ist's aus,
nimm auf mich wieder
  ins Vaterhaus.

10. Ich ließ mich treiben
  durchs Erdenrund,
nun will ich bleiben
  im Himmelsgrund.
Ja, Herr, dein Wille
  sei meine Wahl,
so kehr ich stille
  ins Heimattal.

11. Schon war zerronnen
  mein Erbe ganz,
ich hab's gewonnen
  in neuem Glanz.
Da ich gegeben
  mich selber dir,
gabst du dein Leben,
  den Himmel mir.

12. Still will ich feiern
  in deinem Schoß,
du sollst entschleiern,
  nur du mein Los,
mir wird dein Walten
  in deiner Zeit
das Erb entfalten,
  die Herrlichkeit.

Johann Peter Lange, Deutsches Kirchenliederbuch, 1843, Lied 454.

            PDF - Midi