Christ My Song-Logo
Hymn score of: Der Mensch hat bange Stunden - Verständnis (Carl Johann Philipp Spitta/Johannes Thomas Rüegg)

Christ My Song - 1466

Der Mensch hat bange Stunden - Verständnis
(Carl Johann Philipp Spitta/Johannes Thomas Rüegg)

Verständnis.

1. Der Mensch hat bange Stunden,
  viel unverstandnen Schmerz;
wenn er dich, Herr, gefunden,
  versteht er erst sein Herz.
Wenn er dich hat gesehen
  in deiner Wahrheit Glanz,
kann er sich erst verstehen
  in seinem Irrtum ganz.

2. Im Licht, drin er dich schauet,
  er erst sich selber schaut;
wenn er sich dir vertrauet,
  wird er mit sich vertraut.
Er lernt an deiner Größe
  die eigne Niedrigkeit,
und seine Sündenblöße
  an deiner Herrlichkeit.

3. O das ist große Güte,
  anbetungswürdge Huld!
Du führst uns zu Gemüte
  erst dann recht unsre Schuld,
wenn wir den Sündentilger
  in dir zugleich erkannt,
und bei dir für uns Pilger
  ein Ziel und Vaterland.

4. O Gott, was kann uns fehlen,
  wenn du so zwiefach gibst!
Was kann uns nun noch quälen,
  wen du uns also liebst,
dass, eh wir unser Leben
  sehn voll von Sünd und Not,
du schon den Sohn gegeben
  für uns in Kreuz und Tod.

5. Soll ich nun mehr mich freuen,
  dass du mich so geliebt;
soll ich nun mehr bereuen,
  dass ich dich so betrübt?
O beides willst du haben;
  arm soll ich selbst mich sehn,
doch reich durch deine Gaben
  den Weg des Lebens gehn.

6. Dank dir, dass ich gefunden
  dich selbst und auch mein Herz
nach so viel bangen Stunden
  und unverstandnem Schmerz.
Ich denk an deine Treue,
  und seh zum Himmel auf,
und lass in Freud und Reue
  den Tränen freien Lauf.

Carl Johann Philipp Spitta, Psalter und Harfe, 42-44.

            PDF - Midi