Christ My Song-Logo
Hymn score of: Jüngst war's öde, niemals öder - Auf! Psalter und Harfe (Carl Johann Philipp Spitta/Johannes Thomas Rüegg)

Christ My Song - 1467

Jüngst war's öde, niemals öder - Auf! Psalter und Harfe
(Carl Johann Philipp Spitta/Johannes Thomas Rüegg)

Auf! Psalter und Harfe.

1. Jüngst war's öde, niemals öder,
  auf dem Weg nach Kanaan,
kaum zog hier und da ein blöder
  Wandrer schüchtern seine Bahn.
Tausend spotteten und drohten,
  sahn sie ihn vorüberziehn;
denn der Weg schien wie verboten,
  und das heilge Land verschrien.

2. Zions Kinder zwar vergaßen
  ihrer Stadt zu keiner Zeit;
doch an Babels Strömen saßen
  sie in großer Traurigkeit.
An den Trauerweiden hingen
  ihre Harfen, jeder mied,
in dem fremden Land zu singen
  seines Herren Lob und Lied.

3. Wenn sie miteinander sprachen
  von des Herren Herd und Haus,
senkten sie das Haupt, es brachen
  Seufzer, Klagen, Tränen aus;
denn die Heiden hausten schändlich
  im entweihten Heiligtum,
bis der Herr vom Himmel endlich
  half zu seines Namens Ruhm.

4. Von den Bergen stiegen nieder
  Friedensboten in das Tal,
Freudenbotschaft, Heimatlieder
  hört man wieder auf einmal;
in der Wüste wird's lebendig,
  auf dem Wege wird's belebt
und man bittet den inständig,
  der zu folgen widerstrebt.

5. Ja, der Herr hat dreingesprochen
  ein gewalt'ges Allmachtswort,
Raum gegeben, Bahn gebrochen,
  und wir ziehn von Babel fort;
nach so manchen schweren Leiden
  sah der Herr uns gnädig an;
nehmt die Harfen von den Weiden,
  singe, wer da singen kann!

6. Gott, mein Schöpfer und Erhalter,
  mein Erlöser und mein Herr,
dir ertönen Harf und Psalter,
  dir und deines Namens Ehr,
deine Liebe lass mich preisen,
  deinen großen Gnadenrat,
und so singend weiter reisen
  auf dem schmalen Pilgerpfad.

Carl Johann Philipp Spitta, Psalter und Harfe, 3-5.
1,3: "blöder" hier in der älteren Bedeutung von "schüchterner, zaghafter".

            PDF - Midi