Christ My Song-Logo
Hymn score of: Der Herr ist meine Stärke (Carl Johann Philipp Spitta/Johannes Thomas Rüegg)

Christ My Song - 252

Der Herr ist meine Stärke (Carl Johann Philipp Spitta/
Johannes Thomas Rüegg)

Der Herr ist meine Stärke.

1. Der Herr ist meine Stärke,
  mein Stab, mein sichrer Hort,
ihm trau ich fest und merke
  auf sein wahrhaftig Wort.
Mir trau ich nichts als Schwäche
  und Angst und Unruh zu,
drum meinen Willen breche
  ich stets, dann hab ich Ruh.

2. Was er will, muss geschehen,
  drum, will ich, was ich will,
muss er durch Leid und Wehen
  mich machen klein und still.
Doch frei bin ich der Schmerzen
  und auch der schweren Schuld,
wenn ich mich ihm von Herzen
  ergebe mit Geduld.

3. Wohl dem, der allewege
  sich gibt in seine Hut,
nur in des Herren Pflege
  gedeiht ja alles gut!
Wohl dem, der ohne Sorgen
  ihm alles übergibt
und spricht: ich bin geborgen,
  weil Gott, mein Herr, mich liebt.

4. Wohl ist es eine Liebe,
  die wir hier nicht verstehn,
die Augen sind zu trübe,
  um ganz hindurch zu sehn.
Doch was wir nicht durchschauen,
  das glauben wir, und still
woll'n wir dem Herrn vertrauen
  und gehn, wohin er will.

5. Wohl ist es eine Treue,
  die scheinbar uns verlässt,
damit wir stets aufs Neue
  dran halten stark und fest.
Denn sind wir nur am schwächsten,
  recht matt und rettungslos,
dann ist der Herr am nächsten
  und zeigt sich stark und groß.

6. Wohl sind die Wege dunkel
  und mühevoll und schwer,
kaum scheint das Sterngefunkel
  der Ahnung um uns her.
Doch mutig durch die Nächte,
  doch mutig durch den Schmerz!
Und ging's zum Tod – er brächte
  uns ja ans Vaterherz!

Carl Johann Philipp Spitta, Nachgelassene geistliche Lieder, 1862, 45-47.

            PDF - Midi