Christ My Song-Logo

Hymn score of: Endlich, endlich wirst auch du - Ermutigung (Meta Heusser-Schweizer/Johannes Thomas Rüegg)

Hymn score of: Doubt it not – thou too shalt come - Words of Cheer (Meta Heusser-Schweizer/Jane Laurie Borthwick/Johannes Thomas Rüegg)

Christ My Song - 443

Endlich, endlich wirst auch du - Ermutigung (Meta Heusser-Schweizer)
de4: PDF - Midi - Liedtext
Doubt it not – thou too shalt come - Words of Cheer (Jane Laurie Borthwick)
en4: PDF - Midi - Words

Ermutigung.

1. Endlich, endlich wirst auch du
  zu dem Jubeljahr der Frommen,
zu der stillen Sabbatruh
  aller Kinder Gottes kommen.
    Heb empor das müde Haupt! –
    Hast du je umsonst geglaubt? (PDF - Midi)

2. Glaube, glaube, wo das Licht
  deinen Blicken nicht mehr schimmert,
wenn die letzte Stütze bricht
  und des Herzens Wunsch zertrümmert!
    Glaube, – und der Dornenkranz
    strahlt von Morgenröteglanz!

3. Siehe, groß ist deine Schuld,
  die ins Elend dich versenkte; –
größer doch des Vaters Huld,
  die den teuren Sohn dir schenkte,
    der dein blut'ges Trauerkleid
    hell macht in Gerechtigkeit.

4. Weine nicht! Sieh auf die Schar
  der vollendeten Getreuen,
die, wie du, einst sündig war,
  und durch diese Wüsteneien
    doch den schmalen Fußsteig fand
    zu der Liebe Vaterland.

5. Liebe heißt die starke Macht,
  die sie dieser Welt entnommen,
die sie aus der Sünde Nacht
  hieß zum Erbe Gottes kommen,
    die des Geistes teures Pfand
    in die sünd'ge Brust gesandt.

6. Ist dein Glaube auch erschreckt:
  Liebe ist es, die dich rettet
und, wenn Mitternacht dich deckt,
  dich im Schoß des Friedens bettet.
    Bist du um und um betrübt:
    denke, dass dich Jesus liebt!

7. Denk an seines Lebens Schmerz,
  wie ihm unter wilden Feinden
blutete das reine Herz, –
  heißer unter schwachen Freunden! –
    Dennoch liebt' er sie und dich
    bis zum Sterben inniglich.

8. Liebe, Liebe! Gottes Kraft!
  Wort des Vaters, ewges Leben!
Du, die Gottes Werke schafft,
  rings von Sünd' und Tod umgeben,
    mache meine Seele frei
    von der Zweifel Sklaverei!

9. Ach, an deine Brust entrückt
   schüttl' ich siegend von den Flügeln
Erdenstaub, und hoch entzückt
  schweb ich auf nach Zions Hügeln,
    schaue da mein Vaterland,
    schmecke meiner Kindheit Pfand

10. Nicht verloren sollt ich sein;
  darum schriebst du meinen Namen
in die teuern Reihen ein,
  die aus großer Trübsal kamen, –
    und mit ihnen wirst du mich,
    Hirte, weiden ewiglich.

11. Euch werd ich, die ich geliebt,
  wieder herzen, wieder lieben;
was hier unsern Frieden trübt,
  wird ihn dort nicht wieder trüben,
    wenn, von der Befleckung rein,
    alle sich der Wahrheit freun.

12. Ist der letzte Wermutstrank
  bis zur Hefe ausgetrunken, –
ist die kühle Rasenbank
  auf die Hütte hingesunken: –
    dann ist mein in Ewigkeit,
    des sich jetzt die Hoffnung freut.

13. Wollst mir tief in meine Brust
  deines Bundes Siegel drücken!
Meines Adels stets bewusst,
  wird mich dann dein Heil erquicken,
    dass mein Herz es freudig fasst,
    dass du überwunden hast!

14. Dass ich dein bin, ist mein Psalm,
  Retter, Heiland meiner Seele!
Dein ist jeder Graseshalm,
  dein die losgekaufte Seele, –
    dein der Weg durchs Todestal
    hin zum großen Abendmahl!

Meta Heusser-Schweizer, Gedichte, 1898, 83-86.

           de4: PDF - Midi - Top

Words of Cheer.

1. Doubt it not – thou too shalt come
  to the jubilee of love,
where the children gather home
  to the Sabbath rest above; –
    lift thy drooping head again;
    when hast thou believed in vain? (PDF - Midi)

2. Still believe – though dearest light
  vanish from the earthly sky,
faded all thy visions bright,
  all thy hopes in ruin lie, –
    still believe; – eternal day
    soon shall gild the thorny way.

3. Weep no more: look up and see
  saints on Canaan's happy ground;
sinners, mourners once, like thee,
  yet the narrow path they found,
    leading through the desert sand
    to their heavenly Fatherland.

4. Love Divine it was, whose might
  drew them from a world of snares,
called them out of sin's dark night,
  made them sons of God, and heirs;
    gave the Spirit in their breast,
    pledge of everlasting rest.

5. And when faith and hope are low,
  think not Love has then forgot;
never let the promise go,
  he who gave it changeth not.
    Think, whate'er thy sorrows be,
    "Jesus lives, and loveth me!"

6. None who trust in him are lost;
  he will surely write each name
in the number of the host
  who through tribulation came,
    and with them we soon shall share
    all the Shepherd's tender care.

7. Then shall dear ones, gone before,
  greet our longing eyes again;
sin and error vex no more,
  where, made pure from earthly stain,
    truth revealed to every eye,
    all is love and all is joy.

8. Great Redeemer, we are thine!
  This our glory is and song.
Guided by thy hand divine
  all the darkest path along,
    each shall come, all dangers past,
    to thy marriage-feast at last!

Translated by H.L.L. alias Jane Laurie Borthwick, Alpine Lyrics, 58-60.

           en4: PDF - Midi - Top